Fachschaften

Ethik

/Ethik

Ethik am Colegio Andino
Das Fach Ethik stellt für diejenigen Schüler am Colegio Andino Deutsche Schule eine Möglichkeit dar, ihre persönliche und akademische Entdeckung hinsichtlich ihrer Meinungen und Urteile zu verfolgen. Im Allgemeinen wird im Ethikunterricht unsere Beziehung zur Welt aus einer ethischen und moralischen Perspektive untersucht. Dabei werden unterschiedliche formelle, ethische Systeme, sowohl plurale als auch relative, bewertet, um den Schülern Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die sie bei der Entwicklung ihrer moralischen Unabhängigkeit unterstützen. Im Ethikunterricht wird weder ein Verhaltens- noch ein moralischer Code gelehrt, genauso wird kein bestimmter Glaube vermittelt und kein Glaube verneint. Der Unterricht steht in Einklang mit und ist reflexiv hinsichtlich anderer Verhaltensweisen wie zum Beispiel die, die vom Christentum abgeleitet werden.

Ziele
Das wesentliche Ziel des Unterrichts ist es, den Schülern Werkzeuge für die Beurteilung, Reflektion und Bewertung für die Auseinandersetzung mit ethischen Dilemmas oder sozialen Problemen zu bieten, die sich hauptsächlich auf das Zusammenleben und die bewusste Wahrnehmung der Umgebung beziehen.

Methodologie
Ethik wird von der siebten bis zur neunten Klasse unterrichtet. Im Laufe dieser drei Schuljahre werden unterschiedliche Situationen von unserem ethischen Handeln bewertet (Handlungstheorie).

  • Im ersten Jahr (siebte Klasse) werden folgende Fragen bearbeitet:

Was bedeutet es, ethisch zu sein? Was ist Ethik? Wie ist die Beziehung zwischen dem ethischen Handeln und der Tugend?

Und noch detaillierter: Wie entwickelt man sich moralisch am besten weiter und welche sind die Eigenschaften einer gerechten Person?

  • Im zweiten Jahr (achte Klasse) werden Fragen im Rahmen der ethischen Beurteilung und die ersten Probleme in unserer Umgebung bearbeitet, wie z.B.:

Ist eine allgemein gültige Regel oder eine Regel mit Ausnahmen besser? Sollten alle Menschen denselben ethischen Vorschriften folgen? Warum setzen wir uns für die unsere Ideen ein? Existiert eine komplett gerechte Ethik? Untergehen ethische Vorschriften einem Wandel? Gilt Ethik nur für Menschen? Welche Rolle spielen wir Kinder in dieser Welt? Welche sind die Kinderrechte?

  • Im dritten Jahr (neunte Klasse) werden Probleme und Konzepte behandelt, die sich für die Analyse aus einer ethischen Perspektive eignen. Folgende Themen werden u.a. behandelt:

Die bewusste Wahrnehmung der Umgebung/ Der Konsum und das Konsumverhalten/ Rassismus, Xenophobie und Migration/ Politik, Ethik und Religion/ Der Umgang mit anderen Tieren

Zu jedem einzelnen Thema werden die Intuitionen zum Thema erforscht, die eigenen Intuitionen der Schüler analysiert und einzelne Fälle bewertet. Dafür werden philosophische Texte im Rahmen der Ethik benutzt sowie Dokumentarfilme, Filme, TV Serien, usw., die sich für einer Analyse aus einer ethischen Perspektive eignen.

Akademische Voraussetzungen

Ein Ethikschüler muss in der Lage sein, unterschiedene Situationen zu bewerten, die ethisches Handeln verlangen um somit gerechte und kohärente Handlungsweisen für das Zusammenleben in der Gesellschaft zu erzielen. Diese Fähigkeiten werden durch:

1. das Lesen einiger philosophischer Texte
2. die Auseinandersetzung mit Themen, die starke Kontroversen auslösen und die analytische Lektüre hierzu,
3. die Auseinandersetzung mit Kunstwerken und anderen multimedialen Materialien, entwickelt.

Bewertungskriterien
Der Schüler weist Fähigkeiten auf, Konflikte durch die Einbeziehung der Auswirkungen unserer Handelsweisen zu lösen und einen Dialog für den Ideenaustausch zu diesem Problem aufzunehmen.

Der Schüler weist die genügende Kenntnis zu unterschiedlichen ethischen Konzeptionen auf, ausgehend von seiner mündlichen und schriftlichen Darlegung.

Der Schüler ist in der Lage, Sensibilisierungskampagnen zu seiner Umgebung und der Pflege von zwischenmenschlichen Beziehungen vorzubereiten und durchzuführen.

Leistungsentwicklungen
Folgendes wird priorisiert: Informationsverarbeitung – Beziehungen – Interpretationen – Ideenentwicklung – Problemerkennung – Lösungsalternativen
Co-Evaluierung von Gruppenarbeiten
Eigene Evaluierung der interpersönlichen und zwischenmenschlichen Kompetenzen

Zweck
Die Weiterbildung durch die Bewertung der eigenen Überzeugungen und den Kontrast mit dem kollektiven Empfinden unserer Gesellschaft

  • Besondere Veranstaltungen
  • Nationale Philosophieolympiaden