Fachschaften

Musik

/Musik

Ziele

  • Förderung der Kreativität und der Liebe zur Musik durch Instrumentalübungen.
  • Angebot von Grundlagen, die dem Schüler eine angemessene Freizeitgestaltung durch das Musizieren erlauben.
  • Stärkung von Werten wie Verantwortlichkeit, Respekt gegenüber den anderen usw. durch das Musizieren in der Gruppe.
  • Ganzheitliche Bildung der Schüler anhand der Musikkultur.
  • Einbeziehen der Musik in die Erziehung des Menschen, Sensibilisierung des Schülers für das Künstlerische und Pflege des Respekts gegenüber den verschiedenen Musikgruppen.
  • Entwicklung der Sozialkompetenz durch Gruppenarbeit.

Methodik

  • Der Musikunterricht zielt auf eine grundlegende musiktheoretische Erziehung ab. Ebenso ergibt sich die Möglichkeit der Entwicklung emotionaler und sozialer Kompetenzen durch Musizieren.
  • Der Unterricht ist dynamisch gestaltet und richtet sich vor allen an die Schüler, die nicht zur Musikschule gehören, da diese keinen anderen Raum außerhalb des Unterrichts zum Musikmachen haben. Die theoretischen Aufgaben arbeiten Hand in Hand mit der Praxis und diese hat ihre Grundlage in der erhaltenen theoretischen Bildung.
  • Der Musikunterricht am  Colegio Andino soll auch die kulturellen Kenntnisse der Schüler erweitern, und zwar durch das Erlernen der Musikgeschichte, sowohl der Volks- als auch der Kammermusik, mit Bezug zur Praxis. All dies geschieht auf der Grundlage der Anwendung der neuen Technologien wie Software zur Bearbeitung von Partituren und der Aufnahme von Tonwerken, die in der Schule zur Verfügung stehen.
dpto-musica_2

Leistungsanforderungen
Ziel der Fachschaft Musik ist es, alle sowohl von kolumbianischen als auch von deutschen Seiten vorgeschriebenen Unterrichtsprogramme zu erfüllen und die Schüler auf ihr späteres Leben in allen Bereichen vorzubereiten. Die verschiedenen Kompetenzen werden zweimonatlich wie folgt bewertet:

  • Kulturelles Engagement
  • Mitarbeit im Unterricht
  • Bearbeitungen
  • Tests
  • Teilnahme an den verschiedenen Musikensembles
  • Tagesausflüge / außerschulische Lernorte
  • Sankt Martin (Prä-Kindergarten und Kindergarten)
  • Konzerte auf dem Bazar “Sankt Michael” und “San Mateo”
  • Weihnachtsabend Asopandino ( Elternvereinigung)
  • Weihnachtsabend im Prä-Kindergarten und Kindergarten
  • Konzert bei Kerzenschein
  • Weihnachtskonzerte
  • Didaktisches Konzert
  • Konzerte der Musikschule
  • Jahresabschlusskonzerte
  • Entlassungsfeier

Musik ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Kultur. Sie berührt den Menschen in seinem ganzen Wesen und stellt eine wichtige Bereicherung der persönlichen Erfahrungswelt dar. Im Musikunterricht eröffnen sich Möglichkeiten, die Empfindungs- und Erlebnisfähigkeit der SuS zu fördern und gefühlsmäßige Bindungen an Musik (Landesmusikkultur) aufzubauen. Die Schüler erleben die Musik als eine Form menschlicher Kommunikation in verschiedenen Lebenssituationen. So erzeugt Musik z. B. eine positive Lernatmosphäre, fördert die gegenseitige Anerkennung und die Interkulturalität.

Das kulturelle Selbstverständnis der Schüler entwickelt sich unter dem ständigen Einfluss der Medien. Der zielgeleitete Umgang mit Medien im Musikunterricht wirkt orientierend und befördert die kritische Auseinandersetzung. Neben vielgestaltigen Kooperationsmöglichkeiten, z. B. mit Arbeitsgemeinschaften der Schule, bieten sich auch Museen und Theater als kulturelle Einrichtungen für authentische außerschulische Lernorte an.

Berufs- bzw. Studienwahlvorbereitende Impulse können vom direkten Kontakt zu entsprechenden Berufsgruppen und ihren Wirkungsbereichen ausgehen. Der Musikunterricht, der zum Erwerb der Hochschulreife führt, befördert das wissenschaftspropädeutische Lernen im Sinne selbstständigen Arbeitens und Reflektierens über das eigene Denken, Urteilen und Handeln.

Im Fach Musik steht deren kulturelle und soziale Dimension im Vordergrund und stellt einen engen Bezug zu den fächerübergreifenden Themen her u. a. durch:

Die Erziehung zu Gewaltfreiheit, Toleranz und Frieden.
Das interkulturelle Lernen.
Die Reflexion über die eigene und fremde Kultur (Bi-Kulturalität) in ihrer Bedeutung für die persönliche Lebensgestaltung.