Bereiche der Unterstützung

Krankenstation

/Krankenstation

Ziel der Gesundheitsversorgung im Colegio Andino ist die Prävention von Krankheiten bei Schülern, sowie die Förderung der Bereitschaft  einer gesunden Lebensweise bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft .

Durch Vorbeugung und eine  umfassende Abdeckung der Gesundheitsversorgung ist der Grundstein dafür gelegt, dass der Schüler gesund durchs Schulleben geht und problemlos, dadurch dass er Wert auf sein gesundheitliches Wohlbefinden legt, Herausforderungen annimmt und Hindernisse überwindet.

Unser Team
Wir verfügen über eine ausgebildete Krankenschwester und drei Arzthelferinnen, die sowohl während des gesamten Schultages, als auch an Sport-, Kultur-und anderen freizeitgestaltenden Events anwesend sind.

Unsere Einrichtung
Im Colegio Andino befindet sich eine Schulkrankenstation im Block G. Diese ist mit Geräten zur medizinischen Erstversorgung ausgestattet.

Unsere Funktionen

  • Gesundheitsförderungsmaßnahmen und die Aneignung gesunder Verhaltensweisen und Fertigkeiten, die eine gesunde Lebensweise begünstigen, damit die Schüler die notwendigen Mittel besitzen, um ihre Gesundheit zu verbessern und mehr Kontrolle über diese ausüben können. Einige dieser Maßnahmen sind: Händewaschen und Handhygiene, gesunde Ernährung, Hautschutz.
  •  Auch entwickelt die Krankenstation mit Unterstützung von spezialisierten Einrichtungen Präventionsprogramme, um Probleme bezüglich des Hör- und Sehvermögens unserer Schüler frühzeitig zu erkennen. Auch führt sie regelmäßige Untersuchungen der Schüler durch, um Läuseansteckungen zu verhindern.

    Die begleitenden Funktionen der Krankenpflege sind unter anderem:(Klicken Sie hier)

  • Gesundheitsfürsorge in kritischen Situationen und chronischen Krankheiten gemäß der Fürsorgebedürftigkeit anbieten.
  • Behandlungspläne bei den Schülern, die diese benötigen, ausführen.
  • In Zusammenarbeit mit den Familien, den behandelnden Ärzten und den anderen Mitgliedern des betreuenden Gesundheitspersonals einen Kontroll- und Überwachungsplan der Schüler, die chronische Krankheiten aufweisen, ausführen.
  • Frühzeitig die größten Gesundheitsprobleme, die im Schulalter auftreten, mit Unterstützung der anderen Bereiche der Schule vorbeugen und erkennen.
  • Eine personalisierte Krankheitsgeschichte der Schüler und ein Tagebuch der Besuche führen.
  • Wenn nötig, den Schüler in ein Krankenhaus überweisen.
  • Die Eltern und/oder Erziehungsberechtigten auf dem neuesten Stand bezüglich des Gesundheitszustandes der Schüler halten.
  • Nach vorheriger schriftlichen Zustimmung vom medizinischem Personal Behandlungen ausführen und verschreibungspflichtige Medikamente verabreichen.

Regeln zur Verabreichung von Medikamenten (Klicken Sie hier)

Für die Verabreichung von Medikamente müssen folgende Unterlagen zugesendet werden:

  • Briefkopf des Arztes oder Krankenhauses, das klar und lesbar folgende Information beinhalten muss: Name der Gesundheitseinrichtung oder des Arztes, der die Behandlung verordnet, Adresse und Telefonnummer oder Email Adresse.
  • Ort und Datum des Rezepts.
  • Name des Patienten und Ausweisnummer.
  • Internationaler Frei Name des Medikaments.
  • Konzentration, Präsentation und pharmazeutische Form.
  • Art der Verabreichung.
  • Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung.
  • Dauer der Behandlung. Gesamtmenge der für die Behandlung benötigten Medikamenteneinheiten, in Nummern und Buchstaben.
  • Name und Unterschrift des Arztes mit der Nummer seines entsprechenden Berufsregisters.
  • Im Falle dass die Medikamentenverabreichung per Telefon angeordnet wird, müssen die Eltern eine klare Notiz an die Krankenstation senden, die den Namen des Schülers, die Klasse, Datum, Medikamentenname- und Präsentation, Häufigkeit, Dosierung und Dauer der Behandlung, den Namen der Eltern und die Unterschrift beinhaltet; mit Ausnahme von Antibiotika und Kontrollmedikamenten, die aufgrund der SDS Erfordernissen nur mit Rezept verabreicht werden.
  • Vor der ersten Unterrichtsstunde, muss der Schüler das Medikament in der Krankenstation abgeben und dieses dort abholen, bevor er am Nachmittag nach Hause fährt. Der Schüler muss die Krankenstation für die Medikamentenverabreichung zur entsprechenden Uhrzeit aufsuchen.
  • Das Medikament muss in der Originalverpackung mit folgenden Merkmalen der Krankenstation zugesendet werden: Produktpartie, Invima Registrierung, Herstellungsdatum und Mindesthaltbarkeitsdatum. Homöopathische Medikamente müssen ebenfalls diese Merkmale erfüllen. Es werden keine Medikamente, die in anderen Verpackungen als in der Originalverpackung verpackt sind oder lose Tabletten angenommen. Wenn für die Behandlung andere Elemente benötig werden, wie Spritzen, müssen diese ebenfalls an die Krankenstation gesendet werden.
  • Jedes Medikament muss von den Eltern oder Erziehungsberechtigten des Schülers schriftlich genehmigt sein.

Den Eltern wird empfohlen, Uhrzeiten zur Medikamentenverabreichung Zuhause festzulegen, damit der Schüler keinen Unterricht versäumt.

Gemäß dem Artikel 13 des Gesetzes 911 von 2004 kann die Krankenstation nur denjenigen Personen Medikamente verabreichen, die das „entsprechende schriftliche, lesbare, korrekte und aktualisierte ärztliche Rezept vorzeigen“. In allen anderen Fällen informiert die Krankenstation die Eltern über den Gesundheitszustand des Schülers, damit Entscheidungen getroffen werden.

Ohne die oben genannten Voraussetzungen wird den Schülern keine Medikamente verabreicht. Das Personal der Krankenstation sind die einzigen autorisierten Personen, um Medikamente zu verabreichen.

Les recordamos que la enfermería no tiene en su botiquín medicamentos que requieran prescripción médica como antibióticos, antiparasitarios, antiinflamatorios, inhaladores  o anticonvulsivantes, entre otros.

Protocolo de enfermería en caso de emergencia médica (Bitte klicken Sie hier)

Für eine schnellere Behandlung im Notfall ist es sehr wichtig, dass Schülerinnen und Schüler immer das Original oder eine beglaubigte Ablichtung der Unfallversicherungskarte bei sich haben.

  • Eintragung im Computersystem des Namens und der Klasse des Schülers/der Schülerin, der getroffenen Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie des Zeitpunkts des Eintreffens in der Krankenstation sowie der Entlassung aus der Krankenstation.
  • In leichten Fällen (Abschürfungen, Zahnschmerzen usw.) wird an die Eltern eine E-Mail mit Information über den Zustand des Schülers/der Schülerin gesandt.
  • In schwereren Fällen wird ein E-Mail an die Eltern geschickt, und es wird telefonisch Kontakt mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten aufgenommen.
  • Wenn nötig, bleiben die Schüler zur Beobachtung in der Krankenstation und werden im gegebenen Falle an den Arzt oder in das Krankenhaus überwiesen.
  • Wenn der Schüler/die Schülerin aus gesundheitlichen Gründen abgeholt oder in ein Krankenhaus gebracht werden muss, wird umgehend mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten Kontakt aufgenommen. In beiden Fällen erteilt die Krankenschwester die Genehmigung, dass der Schüler/die Schülerin die Schule verlassen darf.
  • Im Falle eines extremen Notfalles, transportiert die Schule den Schüler. Die Eltern oder Erziehungsberechtigten sind diejenigen, die den Schüler an den Ort bringen, an dem er behandelt wird. Die Krankenstation verfolgt den Gesundheitszustand des Patienten/der Patientin.

Empfehlungen der Krankenstation (Bitte klicken Sie hier)

  • Wenn Ihr Kind in der Nacht Brechreiz oder Durchfall hatte bzw. übergeben hat, schicken Sie es am folgenden Tag bitte nicht in die Schule.
  • Schülerinnen und Schüler sollten ebenfalls zu Hause bleiben, wenn sie während der letzten 24 Stunden Fieber gehabt haben, da sie eine Virus- bzw. ansteckende Krankheit haben könnten. Es wird empfohlen, den behandelnden Arzt zu Rate zu ziehen.
  • Bei Ansteckungskrankheiten wie Windpocken, Röteln, Masern usw. informieren Sie bitte die Krankenstation und schicken Sie per E-Mail oder Fax die vom Kinderarzt unterzeichnete Diagnose. Das gleiche Vorgehen wird bei Darmkrankheiten oder Erkältungen mit Fieber erbeten.
  • Bitte beachten Sie Ihr Handy und Ihre E-Mail-Box. Änderungen sind umgehend dem Generalsekretariat der Schule zu melden, damit wie Sie im Notfall erreichen können.
  • Es ist wichtig, dass Sie neben der Handy-Nummer auch eine Festnetznummer für den Notfall angeben, damit wir Sie ebenfalls erreichen können, wenn die Mobilnetze nicht zufriedenstellend arbeiten.
  • Berücksichtigen Sie bitte, dass der in der Krankenstation angebotene Service, erstklassig ist.
  • Vergessen Sie nicht, dass die Krankenakte Ihres Sohnes/Ihrer Tochter immer ausgefüllt und aktualisiert ist. Wenn eine Gesundheitssituation vorgefallen ist, informieren Sie die Krankenstation oder senden Sie ihr die Unterlagen zu.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 07:20 bis 16.40 Uhr
  • Jeweils während der Durchführung von sportlichen Veranstaltungen bzw. Wettkämpfen

Tel.: 668 42 50, Durchwahl 133 / 182
Handynummer:  314 470 5176
E-Mail: enfermeria@colegioandino.edu.co