Nachrichten

Akademische Planung und zu berücksichtigende Aspekte

/Akademische Planung und zu berücksichtigende Aspekte

Hybrider Unterricht ist derjenige, bei dem eine Gruppe von Schülern im Klassenzimmer ist und eine andere Gruppe von Schülern von zu Hause aus eine Fernverbindung zum Unterricht herstellt. In allen Klassenräumen wird es technologieunterstützten Hybridunterricht und eine Kombination aus synchroner und asynchroner Arbeit geben.
Für die synchronen Momente wurden Kameras und Freisprechmikrofone installiert, über die die online anwesenden Schüler den Lehrer und ihre Mitschüler hören und sehen können und auch bei ihrer eigenen Teilnahme am Unterricht gehört werden können. Die Verbindung wird über die Teams-Plattform hergestellt, auf der der Lehrer weiterhin Material hochlädt und Inhalte projiziert oder Anmerkungen für alle Schüler macht.
Für diejenigen Lehrer, die ihren Unterricht aus der Ferne durchführen müssen, verfügt die Schule über Lehrer, die sie in den Anwesenheits-gruppen im Klassenzimmer unterstützen.

Es gibt zwei Modalitäten für die Rückkehr zum Unterricht an der Schule:

1. Persönliche Anwesenheit OHNE Abwechslung – Gilt für Kinder-garten und 12. Klasse.
Kindergarten: Schüler, die von ihren Eltern die Erlaubnis erhalten haben, den Unterricht persönlich zu besuchen, besuchen die Schule ohne Unterbrechung. Für die Schüler, die in dem virtuellen Unterricht verblei-ben, wurden Gruppen eingerichtet, die ausschließlich am Fernunterricht teilnehmen.
Die Kapazität der Präsenzkurse wird intern verwaltet, indem abwechselnd die internen und externen Räume des Kindergartens genutzt werden.

12. Klasse: Schüler, die von ihren Eltern dazu ermächtigt wurden, besuchen täglich die Schule. Das pädagogische Angebot basiert auf hybridem Unterricht. Die Kapazität und der räumliche Abstand werden weiterhin mit Klassenräumen höherer Kapazität verwaltet, in denen ein Abstand von 2 Metern zwischen den Schülern sichergestellt werden kann.

2. Persönliche Anwesenheit MIT wöchentlichem Wechsel – Gilt für die Klassen 1-11.
Der wöchentliche Wechsel basiert auf der Notwendigkeit, räumliche Abstände innerhalb der Klassenräume zu gewährleisten. Die Kapazität der Klassenräume in der Grundschule erlaubt maximal 12 Schüler pro Klassenraum, in der Mittel- und Oberstufe maximal 15 Schüler pro Klassenraum.
Die Schüler der Klassen 1 bis 11, die von ihren Eltern zum persönlichen Besuch der Schule ermächtigt wurden, wurden entsprechend der Anzahl Schüler in zwei Gruppen pro Klasse eingeteilt, die wöchentlich abwechselnd am Unterricht teilnehmen werden (Blaue Gruppe und Gelbe Gruppe). Für den Fall, dass die Anzahl der für eine Klasse angemeldeten Schüler die maximale Kapazität des Klassenzimmers nicht überschreitet, werden diese OHNE sich abzuwechseln (Grüne Gruppe) teilnehmen. Das heißt, die blauen und gelben Gruppen wechseln sich wöchentlich ab und die grünen Gruppen nehmen jeden Tag teil. Zum Beispiel: 1B 18 Schüler für die Anwesenheit eingeschrieben. Diese Klasse wurde dann in zwei Gruppen mit je 9 Schülern aufgeteilt. Die 9 Schüler der blauen Gruppe kommen in der ersten Woche in die Schule und nehmen dann in der darauffolgenden Woche virtuell am Unterricht teil; und die gelbe Gruppe beginnt virtuell und nimmt in der darauffolgenden Woche persönlich teil.

In einigen dieser Klassen wird es aus pädagogischen und akademischen Gründen auch Schüler geben, die ohne Abwechslung teilnehmen, solange die maximale Kapazität der Klassenräume dies zulässt. Die Klassenleiter werden die Eltern informieren, zu welcher Gruppe ihr Kind gehört.

Mit der Anmeldung Ihres Kindes zum Unterricht gehen wir davon aus, dass sich diese Schüler zu einer kontinuierlichen Anwesenheit gemäß ihrem Abwechselungsplan verpflichten. Im Krankheitsfall müssen die Eltern eine schriftliche Entschuldigung an den Klassenleiter schicken und wir gehen davon aus, dass der Schüler 3 Tage zu Hause bleibt, um sich zu erholen. Für Schüler der 11. und 12. Klasse, die an geplanten Prüfungsterminen krank sind, bitten wir um ein entsprechendes ärztliches Attest, das an den Gruppenleiter und die Fachlehrer zu senden ist.

Es wird darauf geachtet, dass in allen Bereichen der Schule ein ausreichender räumlicher Abstand eingehalten wird. Das Tragen von Mundschutzmasken ist zu jeder Zeit vorgeschrieben, wobei die einzige Ausnahme ist, wenn die Schüler essen. Während dieser Aktivität müssen sich die Schüler im Freien und mit ausreichendem Abstand aufhalten, sich vorher die Hände gewaschen haben und ihre Masken in einer Tüte aufbewahren.Zusätzlich zu den Toiletten verfügt die Schule über tragbare Waschbecken in verschiedenen Bereichen der schulischen Einrichtungen, um das Händewaschen vor und nach der Schule zu erleichtern. Alle Klassen-räume sind mit Desinfektions- und Hygienematerialien wie antibakte-riellem Gel, Alkohol und Einweghandtüchern ausgestattet.

In allen geschlossenen Bereichen der Schule (Klassenräume, Busse usw.) wird für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden.

Alle Einrichtungen der Schule unterliegen einem strengen Reinigungsplan vor, während und nach dem Schultag.

Das tägliche Ausfüllen der OnTrack-Umfrage ist Voraussetzung für das Betreten des Schulbusses oder der Schulpförtnerloge, ebenso wie die Messung und Aufzeichnung der Körpertemperatur zu diesem Zeitpunkt.

Bei einem vermuteten oder bestätigten Fall von Covid -19 werden die Eltern:

  • Den Fall der Schule über andinotecuida@colegioandino.edu.co melden.
  • Darauf verzichten, den Schüler und seine Geschwister zur Schule zu schicken.
  • Ihr(e) Kind(er) in kürzester Zeit abholen, sollten sich diese in der Schule befinden.

Bei einem bestätigten Fall von Covid-19 von einem Schüler, Lehrer oder Verwaltungspersonal wird die Schule:

  • Die dem Fall entsprechende Analyse durchführen, die den epidemologischen Rahmen und die Isolierung definiert, entweder vom Mitarbeiter oder Schüler, von engen Kontakten oder wie im jeweiligen Fall festgestellt, des gesamten Klassenzimmers.
  • Das Kommunikationsprotokoll für Eltern per E-Mail und die Kommunikation mit den Elternvertretern beginnen. Wenn die Maßnahmen am späten Nachmittag, in der Nacht oder am Wochenende ergriffen werden, wird die Telefonkette durch die Elternvertreter aktiviert.

Bei einem vermuteten Fall wird die Schule:

  • Den engen Kontakt des Schülers mit anderen Schülern, Lehrern und Mitarbeitern der Schule bewerten, den epidemiologischen Rahmen bestimmen und das zu befolgende Protokoll festlegen.
  • Im Falle der Isolation eines oder mehrerer Schüler oder ganzer Klassenräume das im vorherigen Punkt beschriebene Kommunikationsprotokoll beginnen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an andinotecuida@colegioandino.edu.co .

Alle Klassen werden festen Klassenräumen mit einer maximalen Kapazität von 15 Schülern (12 in der Grundschule) zugewiesen, um einen räumlichen Abstand von 2 Metern zu gewährleisten. Den Schülern werden feste Plätze an einzelnen Tischen zugewiesen. Türen und Fenster werden während des Unterrichts offen gehalten, um eine bestmögliche Belüftung zu gewährleisten.
Jedem Schüler der Klassen 3-12 wird ein Schließfach zur Aufbewahrung persönlicher Gegenstände zugewiesen.
Die Ruhebereiche wurden nach Bereichen definiert:

  • Oberstufe: Leichtathletikbahn
  • Mittelstufe: östlicher Fußballplatz und Hangar.
  • Grundschule: Spielplatz der Grundschule, Grünfläche zwischen den Blöcken C und D und Verwaltungsgarten.

Die Mittagszeiten werden so gestaffelt, dass sich während der Mittagszeit nicht mehr als zwei Klassenebenen auf dem Spielplatz befinden.

Die Cafeteria und die Läden sind nicht ausgestattet und es wird keine Mikrowellenoption geben. Daher sollten alle Schüler eine Brottasche mitbringen.
In der Schule stehen den Schülern Wasserflaschen zur Verfügung, in die sie bei Bedarf ihre Thermoskannen füllen können.

Die Grundschule hat ein Programm für Schüler entworfen, die während einer der beiden Mittagsstunden anwesend sind. Dieses Programm enthält Förderunterricht (ÜS, Übungsstunden) und Stunden mit Spielaktivitäten im Freien (FREI-St, Freizeitstunden). Auf diese Weise können die Regeln der Biosicherheit eingehalten und die Zeit effizient genutzt werden. Die Schüler erhalten dieses Programm von den Klassenleitern und können es auch in komprimierter Form im WebUntis-Stundenplan einsehen. Dieses Programm wird nicht im Zeitplan von Teams angezeigt. Schüler der Grundschule, die zu Hause sind, werden weiterhin zwei Stunden Mittagspause haben.

Die für die Mittelstufe ist ein Programm für schulinterne Schüler während einer der beiden Stunden der Mittagspause entworfen. Dieses Programm enthält Aktivitäten wie Sport, Workshops mit der Schulbetreuung, Förderunterricht, Kunst, Biologie usw. Auf diese Weise können die Regeln der Biosicherheit eingehalten und die Zeit effizient genutzt werden. Die Schüler erhalten dieses Programm von den Klassenleitern und können es auch in komprimierter Form im WebUntis-Stundenplan einsehen. Die Schüler, die in die Förderklassen gehen werden, wurden in den Notenkonferenzen ausgewählt und werden von Seiten der Lehrer benachrichtigt. Die Förderkurse werden hybrid sein, so dass auch Schüler zu Hause teilnehmen können.

Der Sportunterricht findet im Freien oder bei Regen im Hangar und der Turnhalle statt. Der Unterricht wird für die Schüler zu Hause asynchron sein, da sie nicht die gleichen Möglichkeiten haben, sich zu bewegen wie die Gruppen vor Ort.
Schüler, die zu 100 % virtuell arbeiten, bekommen Projekte zugeteilt, die selbstständig entwickelt werden können und von den Lehrern individuell bewertet werden.
Die Schüler werden zeitnah informiert, sobald der Schwimmunterricht wieder aufgenommen wird.

Das Tragen von Uniformen ist Pflicht. Um eine gute Durchlüftung der geschlossenen Räume der Schule zu gewährleisten, haben die Schüler die Möglichkeit, eine zusätzliche Jacke (möglichst dunkelblau) zu tragen, damit sie in dem Bussen und in den Morgenstunden ausreichend warm angezogen sind.
Es wird empfohlen, dass die Schüler in der Mittagspause und bei Aktivi-täten im Freien eine Mütze und Sonnenschutz tragen.

Die von den öffentlichen Institutionen neu zugelassene Beförderungs-kapazität beträgt 70 %. Diese Kapazität ist sicher, solange die Fahrgäste den Mundschutz Mundstück ordnungsgemäß verwenden, während der Fahrt keine Nahrung zu sich nehmen und soweit möglich das Sprechen vermeiden. Es ist erforderlich, die Busfenster offen zu halten, um eine gute Belüftung zu gewährleisten.
Die Schule hat 51 Routen eingerichtet, um alle Schüler und Mitarbeiter zu befördern, wobei die ursprünglichen Bushaltestellen vor der Pandemie so weit wie möglich beibehalten wurden. Die Busbegleiterinnen werden sich rechtzeitig und entsprechend den verschiedenen Angaben bzgl. des Schulbesuchs mit jeder Familie in Verbindung setzen, um die Uhrzeit und die Haltestelle zu bestätigen. Die Abfahrtszeiten der Route sind montags bis donnerstags um 15:00 Uhr und freitags um 13:00 Uhr.Routenänderungen sind nicht zulässig. Änderungen können nur in bestimmten Fällen vorgenommen werden, z. B. bei getrennten Eltern.Die Schule wird die Routen der Arbeitsgemeinschaften anbieten, die im üblichen Zeitplan linear verlaufen, d.h. Montag bis Donnerstag um 16:40 Uhr und freitags um 15:00 Uhr. Es ist erforderlich, dass Sie im Falle der Nutzung dieser Route die OnTrack-Plattform besuchen, um die Neuigkeit anzumelden und somit die Route Ihres Kindes zu organisieren.

In diesem Semester werden aufgrund der aktuellen Gegebenheiten weniger Arbeitsgemeinschaften angeboten als in den Vorjahren. Wir haben jedoch eine Vielzahl von Aktivitäten, die es Ihrem Kind ermöglichen, seine Fähigkeiten auf spielerische Art und Weise zu entwickeln. Diese Klassen werden in einer hybriden Art und Weise unterrichtet, basierend auf der Anwesenheit der Studenten und dem Alternationsmodell.Arbeitsgemeinschaften finden montags bis donnerstags von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr und freitags von 13:15 Uhr bis 14:50 Uhr statt. Zusätzlich zu diesem Stundenplan können Schüler der Grundschule während der FREI-St oder während der polymusikalischen- oder polymotorischen Stunden individuellen Instrumentenunterricht nehmen.

Während dieser Zeit werden auch die Hausaufgabenbetreuung, Training der Sportmannschaften, Vorbereitung für die Prüfungen zum Studien-kolleg (12°) und der Vorbereitungskurs zur Prüfung PreSABER (11°) angeboten.

 

Was muss ich tun, wenn ich möchte, dass mein Kind zur Schule geht?
– Füllen Sie das DokumentConsentimiento Informado (Einverständniserklärung) aus und speichern Sie es wie folgt als PDF ab: „Klasse_Nachname” (8A_Mustermann_Max.pdf). Senden Sie dieses PDF an die E-Mail-Adresse: : consentimientoinformado@colegioandino.edu.co.

– Bitte geben Sie in der E-Mail an, ob Ihr Kind einen Schultransport in Anspruch nehmen wird.

Was muss ich tun, wenn mein Kind noch nicht zur Schule gehen wird??
Eltern, die sich entscheiden, ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, müssen keine Dokumente ausfüllen und schicken. Der virtuelle Unterricht wird weiterhin nach dem Programm „Andino en Casa” durchgeführt. Auch an den Tagen, an denen keine persönlichen Aktivitäten vorgesehen sind. Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Kind zu einem späteren Zeitpunkt in die Schule zu schicken, wenden Sie sich bitte an die Kommunikationsabteilung unter: comunicaciones@colegioandino.edu.co.

Hier finden Sie das Programm „Andino zu Hause”

https://www.flipsnack.com/Polabrando/colegio-andino-en-casa-padres/full-view.html
https://www.flipsnack.com/Polabrando/colegio-andino-zu-hause-eltern/full-view.html

„Wenn ich mich um mich kümmere, kümmere ich mich um dich, und wir kümmern uns um die, die wir am meisten lieben.”


Worauf zu achten ist

Händewaschen                                                          Verhaltensregeln für die Atmung
1 2

Beim Betreten der Schule                                        Im Klassenzimmer
3 4


Videos zu Hygienevorschriften

 

Bei Fragen in Bezug auf die Rückkehr zum Präsenzunterricht, wenden Sie sich bitte an die Kommunikationsabteilung unter: comunicaciones@colegioandino.edu.co.

Wir haben eine neuen Weg im Umgang dieser Pandemie eingeleitet, für welchen es von grundlegender Bedeutung ist, weiterhin Hand in Hand mit Ihnen, unseren Lehrern, dem Verwaltungsbereich und natürlich mit unseren Schülern zu arbeiten.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Ihre Schulleitung